Bei meiner Ankunft im Metzeler Werk, war ich noch immer ahnungslos wie Reifen produziert werden. Ich hatte aber den richtigen Mann an meiner Seite, Oliver. Ihn konnte ich alles fragen und er hatte auf jede meiner Fragen eine Antwort parat.

Ich kenne alle Bestandteile eines Reifens: Karkasse, Lauffläche, Stahlgürtel, usw. Wie diese zusammengefügt werden und daraus ein High End Reifen entsteht, wusste ich bis dato aber noch nicht.

Im Werk wurde mir der gesamte Herstellungsprozess des Metzeler Racetec RR gezeigt. Zuerst wurde mir die Maschine gezeigt, welche die Stahlbänder mit Gummi verbindet.

Dabei durfte ich die Maschine auch mal selbst bedienen und die Stahlbänder mit der Karkasse verkleben. Dies wurde dann an vier Roboter weitergegeben, welche einen Stahlgürtel um die Karkasse rollten und danach die verschiedenen Komponenten zufügten. Das sah ähnlich aus, als wenn jemand eine Zahnpasta­Tube ausquetscht. Dieses Verfahren ist auf dem neusten Stand der Technik und ich hätte den Robotern den ganzen Tag dabei zuschauen können.

Danach ging es weiter zum Aushärtungsprozess. Das Profil wird dabei in den Reifen gepresst. Währenddessen wird dieser je nach Reifenart und dessen Gebrauch auf eine bestimmte Temperatur für eine bestimmte Zeit erhitzt. Einige von den hergestellten Reifen, waren von der Racetec RR Guy Martin Edition. Nach dem Aushärten habe ich einige von den frisch produzierten Reifen mit einem Laser selbst auf der Lauffläche mit meinem Logo signiert.