Ich bin Guy Martin, ein LKW­ Schlosser aus Lincolnshire in England. Ich wurde 1981 in Grimsby geboren. Das ist die Stadt, in der ich auch immer noch arbeite. Ich habe einige Hobbys, dazu gehören auch Motorradrennen. Rennen zu fahren habe ich nie als Arbeit oder Karriere gesehen. Es macht mir Spaß und ich habe immer gesagt, dass wenn es aufhört Spaß zu machen, ich irgendetwas anderes tun werde.

Ich war nie gezwungen Rennen zu fahren, oder in der Motorsportwelt mein Geld zu verdienen – ich mache es nur, weil ich es liebe. Wenn alles gut läuft, gibt es nichts Besseres für mich, als mit meinem Motorrad Rennen zu fahren.

Teilgenommen habe ich u.a. an den British Superbikes und der World Endurance, aber am meisten bin ich als Straßenfahrer und Teilnehmer an Rennen wie der Isle of Man TT, North West 200 und Ulster Grand Prix in Irland, bekannt.

Weiterhin habe ich auch einige Fernsehserien gemacht, über Geschichte und wie man ungewöhnliche Rekorde bricht gemacht. Wie zum Beispiel: Fahrradfahren mit 180 km/h, den Versuch mit einem Motorrad über einen See zu fahren und mit einem Go­Kart den Berg „Mont Ventoux“ in Frankreich herunter zu fahren.

Wenn ich nicht gerade mit einem Motorrad oder Fahrrad Rennen fahre oder einen Film für das Fernsehen drehe, arbeite ich in einem LKW­ Hof und warte Scanias.